Site map

Trier kann sich gegen Sulzbach/Leidersbach keinen Patzer erlaube 

01.03.2008, Deutschland, Trier, handball-world.com


Bei beiden Mannschaften war in den letzten Tagen mehr die Zukunft im Blickfeld. Trier verpflichtete mit Ildiko Barna eine neue Trainerin, Sulzbach/Leidersbach hatte einige Bewegung im Kader. Am kommenden Samstag steht aber endlich mal wieder der Ball im Mittelpunkt des Geschehens. Dabei wollen die Miezen ihre letzte Playoff-Chance wahren und die Bienen mit einem möglichen Sieg den Klassenerhalt perfekt machen.
Die vergangenen Tage und Wochen waren bei den Trierer Miezen und den Mainfränkischen Bienen die Tage erster Personalentscheidungen. Bei der DJK/MJC war die schwerwiegendste Entscheidung der Trainerwechsel Ildiko Barna kommt für Michal Lukacin. In Sulzbach/Leidersbach waren die Abgänge von Wendy Smits und Natasa Kocevska sowie die Verlängerung mit Petra Diener die prägenden Themen der letzten Tage.
Das Aufgebot des Aufsteigers hat sich allerdings im Laufe der letzten Trainingseinheiten zu einem Lazarett verwandelt. Während im Lager der Miezen derzeit lediglich die Tschechin Jana Arnosova verletzt ist, stehen bei den Bienen mit Martina Halasova, Wendy Smits und Katja Langkeit gleich drei Spielerinnen im Verletztenstand. Bei den beiden zuletzt Genannten gilt ein Einsatz derzeit als mehr als fraglich.
Dennoch geht Trainer Lucky Cojocar mit einer Portion Zweckoptimismus auf die Reise nach Trier: Wir fahren nicht nach Trier, um zu verlieren. Wichtig ist, dass wir Shynkarenko und Pal nicht aus dem Auge lassen. Was unser Spiel anbelangt, müssen wir schnell nach vorne spielen, dann sehe ich eine Chance. Ich hoffe, dass sich der Großteil der Verletzten bis Samstag wieder erholt, dann werden wir sehen, was dabei rauskommt. Triers scheidender Trainer Michal Lukacin weiß genau wie sein Nürnberger Kollege Herbert Müller, dass es gegen die Bienen kein einfaches Spiel wird: Wenn wir noch eine Chance im Kampf um Platz 4 haben wollen, dürfen wir uns keinen Ausrutscher mehr erlauben. Sulzbach ist eine sehr unangenehme Mannschaft und wird alles versuchen nach der für sie unglücklichen Niederlage bei uns zu gewinnen. Da sie den Klassenerhalt praktisch sicher haben, können sie zudem unbeschwert aufspielen."

!!! !!!

Zlata

2004 - 2017 Tetyana Shynkarenko
.
Any use or reproduction of any content of this website is prohibited without the express written permission of the owner.